THE ANCHOR 2021 BOARD

Nach dem Bewerbungsende für den ANCHOR 2021 am 18. Juli ist unser ANCHOR Board an der Reihe: Vierzehn renommierte Musikexperten*innen und Musikmedienvertreter*innen wählen aus allen Bewerber*innen die sechs finalen Nominees für den ANCHOR 2021 aus.

Wir freuen uns heute die Mitglieder unseres ANCHOR 2021 Board vorzustellen:

Bjørn Rogstad

Bjørn Rogstad (NO) – General Manager, Universal Music Group Norwegen

Seit 2013 arbeitet Bjørn Rogstad bei der Universal Music Group in Norwegen, wo er seit jeher eine wichtige Rolle in der Weiterentwicklung des Unternehmens spielt. Darüber hinaus nahm er Künstler*innen wie Astrid S und Seeb unter Vertrag und wurde 2017 aufgrund seiner Leistungen zum General Manager von Universal Music Norway befördert. Bevor er für Universal arbeite, war Rogstad Direktor von EMI Music Norway und A&R Direktor und Koordinator des Nordic Repertoires.
 

Chris Beanland

Christopher Beanland (GBR) – Journalist 

Christopher ist Autor zweier Romane und mehrerer Sachbücher. Über Musikthemen und Festivals schreibt er unter anderem für die BBC, Euronews, The Guardian, The Independent, Metro und weitere Zeitschriften in ganz Europa.

Darcy Proper

Darcy Proper (USA) – Mastering Engineer

Darcy Proper ist vierfache Grammy-Preisträgerin. Ihre umfasst dabei sowohl klassische Neuveröffentlichungen als auch hochmoderne, immersiven Audioproduktionen. Sie arbeitete für internationale Künstler*innen wie Johnny Cash, Dave Brubeck, Steely Dan, Marcus Miller, The Eagles, Ozark Henry, Porcupine Tree, David Garrett, Jane Ira Bloom und Blind Guardian. Nach den ersten Karriereschritten in New York und einem 14-jährigen Aufenthalt in Europa, kehrte sie zurück in die USA und setzt ihre Arbeit in den Valhalla Studios in New York fort.

Feline Moje

Feline Moje (DE) – Director Recorded Music GSA, BMG 

Feline Moje ist seit September 2019 als Director Recorded Music GSA bei BMG tätig. Hier trägt sie nicht nur die Verantwortung für den A&R-Bereich für Neuaufnahmen, sondern spielt ebenfalls eine zentrale Rolle bei der Entwicklung des Merchandisegeschäfts in Deutschland. Zum Künstlerstamm von BMG GSA zählen Künstler*innen wie Seeed, Adel Tawil, Aloe Blacc, Stefanie Heinzmann, Kontra K, No Angels, Balbina und Max Giesinger. Bevor Feline zu BMG kam, arbeitete sie für Irrsinn Management als Künstlermanagerin und förderte die Karrieren mehrerer Bands, darunter die von BMG unter Vertrag genommenen Künstler AnnenMayKantereit, Trettmann und KitschKrieg.

Helen Smith

Helen Smith (GBR) – Executive Chair, IMPALA MUSIC

Helen Smith stammt ursprünglich aus Schottland, wohnt jedoch mittlerweile in Brüssel und ist bei IMPALA geschäftsführende Vorsitzende. Zusammen mit dem Vorstand leitet sie dabei die politischen und wirtschaftlichen Schlüsselstrategien des Unternehmens. IMPALA Music fördert seit Jahrzehnten die kollektive Stärke von Tausenden unabhängigen Musikunternehmen und Künstler*innen auf der europäischen Bühne. Weitere Wegmarken des Unternehmens sind unter anderem Initiierung bei Europas erstem Sammelklageverfahren gegen eine Fusion von Sony Music und BMG, die harten Linie gegenüber digitalen Plattformen bis hin zu verschiedenen Aktionsplänen und Auszeichnungsprogrammen.
 

Jan Wiele

Jan Wiele (DE) – Redakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung

Jan Wiele ist Redakteur im Feuilleton der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Er ist dort zuständig für die Berichterstattung über Popmusik. Aufgewachsen in Bad Salzuflen, der Stadt, der bekanntlich ein Großteil der Hamburger Schule entstammt, kam er früh in den Genuss guter Musik und hofft weiter auf neue. Er interessiert sich insbesondere für Lyrics und betreut mit einem Kollegen die „Pop-Anthologie“ auf faz.net, die sich der Interpretation von Liedtexten widmet.

Jasmina Zammit

Jasmina Zammit (DE) – Managing Director, BMG Brasil

Als eine der ersten drei Mitarbeiterinnen gehörte Jasmina Zammit 2008 zu der Startformation, die die neue BMG im Oktober 2008 gründeten. Damals arbeitete sie als Assistentin des CEO. Elf Jahre später leitet sie als Geschäftsführerin von BMG Brasilien eines der dynamischsten Niederlassungen der BMG. Ihr Werdegang als Führungskraft führte sie 2010 in die Abteilung Synch & Licensing. Als Knotenpunkt zwischen den lokalen BMG-Niederlassungen und Subverlagspartnern war Jasmina Zammit für die internationale Verwertung von Master- und Verlagsunterzeichnungen im Hinblick auf Synchronisierung und Marketing zuständig. Außerdem unterstützte sie die kreative Implementierung neuer Musikkataloge. Im März 2018 zieht Zammit nach São Paulo und ist seitdem maßgeblich an der Entwicklung des lokalen Verlags- und Produktionsrosters von BMG Brasilien sowie auf der Betreuung der lokalen Kreativabteilungen beteiligt. Jasmina Zammit hat unter anderem die brasilianischen Künstler Ego Kill Talent und Zeeba unter Vertrag genommen.

Justin Sweeting

Justin Sweeting (HK) – Director von Music at Magnetic Asia 

Geboren und aufgewachsen in Hongkong, verfügt Justin Sweeting über mehr als zwanzig Jahre Erfahrung in der Musikindustrie, vor allem auf dem asiatischen Markt. Er ist Mitgründer und Musikdirektor von Magnetic Asia und veranstaltet Festivals und Events wie das Clockenflap oder das Sonar Hong Kong. Darüber hinaus bietet das Unternehmen weitere Agenturleistungen für einen breiten Kundenkreis an, darunter digitales Marketing, PR, Produktion, Ticketing und Beratung. Als Bindeglied zwischen dem asiatischen und dem globalen Musikmarkt ist Justin aktiv an den positiven Entwicklungen beteiligt und schafft wichtige Synergien für Gegenwart und Zukunft. 

Laurent Marceau

Laurent Marceau (CH) – Editor, Live Music & Projects, Popular Music

Laurent Marceau arbeitet seit 1981 in der Radiobranche. Von 1991 bis 2001 war er Senior Music Producer bei der BBC und wechselte dann zur EBU (European Broadcasting Union). In seiner jetzigen Funktion kümmert er sich um den Austausch von Pop-/Rockmusik zwischen den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten. Im Laufe der Jahre wurden bei besonderen Veranstaltungen und Aktionen Bands und Künstler wie Coldplay, Radiohead, Oasis, Amy Winehouse, Nick Cave und viele andere vorgestellt. Auch Nachwuchskünstler stehen im Mittelpunkt seiner Mission, zum Beispiel durch das Eurosonic Festival in Groningen.

Maria Amato

Maria Amato (AU) – General Manager und CFO, The Australian Independent Record Labels Association

Maria Amato ist Geschäftsführerin der Australian Independent Record Labels Association und arbeitet seit über 25 Jahren im Kunst- und Nonprofitbereich. Mit ihrer eigenen Beratungsfirma Results Management spezialisierte sie sich dabei auf Finanzen und Unternehmensführung. Derzeit ist Maria als Vorstandsmitglied für das Worldwide Independent Network in der Rolle der Schatzmeisterin und Mitglied des Exekutivausschusses tätig. In der Vergangenheit war sie Vorsitzende des Creative Industry Advisory Boards, Vorstandsmitglied des Australian Institute of Music und Music Victoria sowie Geschäftsführerin und Finanzvorstand des Melbourne International Film Festivals.

Markus Kavka ©Thomas Neukum

Markus Kavka (DE) – Moderator, Autor und DJ

Markus Kavka ist seit fast drei Jahrzehnten im Fernsehen (VIVA, MTV, Deluxe Music etc.), Radio (egoFM, Radio Fritz und Radio Eins vom rbb) und Print (Metal Hammer etc.) als Musikjournalist tätig. Zudem ist er Auto mehrerer Bücher (zuletzt einem über Depeche Mode bei KiWi), Podcaster und DJ/Produzent. Im Jahr 2020 war er zusammen mit Melanie C., Brody Dalle, Darcy Proper, Tony Visconti und Frank Dellé in der Jury für den ANCHOR Award. Nicht zuletzt deswegen freut er sich sehr, auch dieses Jahr wieder mit an Bo(a)rd zu sein.

Ruth Barlow

Ruth Barlow (GBR) – Director of Live Licensing, Beggars Group

Ruth Barlow begann als Musikproduzentin beim Londoner Radiosender Xfm, bevor sie 2002 zur Beggars Group of Labels (4AD, Matador Records, Rough Trade Records, XL Recordings und Young Turks) wechselte. Nach ihrer Zeit beim National Radio, forschte sie zum Thema Live-Industrie. In ihrer derzeitigen Funktion als Leiterin der Abteilung für Live-Lizenzen ist sie für die politische Ausrichtung, Entwicklung und Verwaltung der zahlreichen Geschäftsfelder im Bereich Live-Streaming und für die künstlerische Produktion für Dritte zuständig. Dazu gehören unter anderem Radio, Fernsehen, Festivals und digitale Dienste. Ruth sitzt im Board der Beggars Group, im Board der Association of Independent Music (AIM) und im Board des Live-Streaming-Unternehmens Driift.

Sebastian Meißner

Sebastian Meißner (DE) – Professor für Medienmanagement, Hochschule Macromedia Hamburg

Sebastian Meißner, Jahrgang 1976, ist Professor für Medienmanagement und Studiendekan an der Hochschule Macromedia in Hamburg. Er forscht in den Bereichen Medien- und Popkultur und schreibt darüber hinaus seit vielen Jahren Texte über Musik und Festivals für diverse Magazine und Zeitschriften, Blogs und Websites in ganz Europa.    

Zan Rowe

Zan Rowe (AU) – Moderatorin von Double J Mornings und nationale Musikkorrespondentin für ABC

Zan arbeitet seit 20 Jahren als Radiomoderatorin und Musikjournalistin und ist immer auf der Suche nach neuer Musik. In ihren täglichen Radioshows und auch auf internationalen Festivals und Konferenzen versucht sie musikalische Rohdiamanten eine Bühne zu bieten. Bevor sie ihre neue Morningshow bei Double J startete, hatte sie bereits über ein Jahrzehnt lang beim Schwestersender Triple J eine zentrale Moderatorinnen-Rolle inne. Sie ist Host des hoch angesehenen Neujahrskonzerts von ABC TV und regelmäßige Korrespondentin des morgendlichen Frühstücksfernsehens „ABC News Breakfast“. Zan Rowe hat internationale Panels und Events betreut, gehörte zur offiziellen australischen Eurovision Jury und war die erste australische Jurorin für den ANCHOR Award 2019.

Weitere News

Reeperbahn Festival 2021 (c) Christoph Eisenmenger

Neuigkeiten zum Reeperbahn Festival 2021

alyona alyona @Fynn Freund

Wir ziehen um!

ANCHOR Doku @Stephan Wallocha

ANCHOR 2020 Doku